Würdest du einer Fremden Obdach in deinem Haus gewähren?

You are currently viewing Würdest du einer Fremden Obdach in deinem Haus gewähren?

Die Wohltäterin Jill Childs, herausgegeben im Aufbau Digital Verlag am 01.03.2024


Eine spannende, beklemmende, bewegende Geschichte mit ungewissem Ausgang – man weiß nie, wohin sie einen führen wird.

Das erwartet dich im Buch:

Würdest du dich das trauen? Becca – die alleinerziehende Mutter von Rosie und Alex – trifft eine folgenschwere Entscheidung. Weil Weihnachten ist, weil sie ihr quasi das Weihnachtsfest gerettet hat und weil Rosie quengelt, gewährt sie der freundlichen Obdachlosen Maddy, eine Weile auf ihrer Schlafcouch zu verbringen. Schnell gewöhnt sie sich an die Hilfe und auch die 5 jährige Rosie kann die scheinbar freundliche Maddy gut leiden. Aber kann man einer Frau, die jahrelang auf der Straße gelebt hat, wirklich trauen? Und warum schweigt sie so vehement zu ihrer Vergangenheit? Bringt Becca sich und ihre Kinder in Gefahr?

Meine Meinung zum Buch:

Zugegeben – zunächst habe ich darauf gewartet, was passiert. Wann Maddy endlich ihr böses Gesicht zeigt. Und dann erschrocken festgestellt, dass ich eher in einen Spiegel schaute – mein eigenes Selbst war zu einem bösen Gesicht geworden. Einem voreingenommenen. Abstempelndem. In Schubladen steckendes. Aber ich habe es dank des Buchs noch rechtzeitig gemerkt.

Eine tolle Geschichte, die den Leser bis zu einem weit entfernten Punkt total im Ungewissen lässt. Einem dann einen kleinen Spiegel vorhält und zum nachdenken bringt. Es war sehr spannend, die Leben von Becca, Maddy und Sarah zu beobachten und sie besser kennenzulernen. Ihnen zu folgen, ihre Geheimnisse zu entdecken. Das Buch verliert nie die Spannung, obwohl, im nachhinein betrachtet, gar nicht so viel passiert. Aber Jill Child versteht es, ihre Leser ans Buch zu ketten und sie süchtig nach der nächsten Seite, nach dem nächsten Geheimnis zu machen.

Eine Geschichte mit viel Tiefgang und bei all der Spannung auch noch mit viel Herz, aber ohne rührselig zu werden.

Noch einmal die Welt durch die Augen eines Kindes sehen – das würde vielen von uns, mich eingeschlossen – nicht schaden.

Vielen Dank an Netgalley und den Aufbau Digital Verlag, dass ich dieses großartige Buch schon vorab lesen durfte!

Buecherstrolch

Ich lese für mein Leben gern und bin dankbar dafür, dass ich durch die Autoren der tollen Geschichten so viele interessante Leben und Geschichten begleiten und an wundervolle Orte reisen darf. Facebook: https://www.facebook.com/buecherstrolch

Schreibe einen Kommentar