Scátha (Mina Bekker)

You are currently viewing Scátha (Mina Bekker)

Scátha die Totengöttin sucht einen Weg aus ihrem Gefängnis. Sie erfüllt Syllia einen Wunsch doch der Preis den sie dafür bezahlt übersteigt all ihre Befürchtungen. Sie geht einen Handel mit der dunklen Macht ein und lernt auf ihren Weg nicht nur sich selbst kennen. Ihre Kindheit hat sie geprägt. Diese wird hier tiefgreifend nach und nach enthüllt und die Szene herzzerreißend dagegenstellt. Sie muss für ihre Taten die Verantwortung übernehmen und wächst über sich hinaus. Die Vergangenheit und die Gegenwart. Der Kreis schließt sich. 

Jeder der Protagonisten hat seine Einstellung zum Leben, seine Vergangenheit und seinen ganz eigenen Charakter welcher detailliert ausgearbeitet wurde. Ganz besonders die beiden Freundinnen Runa und Syllia sind absolut unterschiedlich und trotz all der Schrecken halten sie zusammen. Die Story ist tiefgründig und ich konnte die Story und die Protagonisten aus verschiedenen Perspektiven betrachten und verstehen…. mal voller Überzeugung, mal mit Kopfschütteln, mal mit Erschütterung. Gänsehautmomente, Magie, unvorhersehbare Wendungen, Liebe und Verlust und der Kampf um die Menschheit fesselt von der ersten Seite an. Der Schreibstil war flüssig und konnte die Spannung halten. Ich war von Anfang an voller Erwartungen und diese wurden nicht enttäuscht.

Klappentext

Ich habe dein Herz gesehen. Es ist hässlich und nicht halb so gut, wie du glaubst.”

Syllias Verlobter Vilem liegt im Sterben und die Götter hören ihr nicht zu, wie verzweifelt sie auch um Hilfe fleht. Nur eine antwortet auf ihre Gebete: Scátha, die in Ungnade gefallene Göttin der Toten.
Eine alte Piratenlegende erzählt, dass Scátha demjenigen, der sie aus ihrem Gefängnis befreit, einen Wunsch erfüllt.
Also folgt Syllia Scáthas Ruf und rettet Vilems Leben.
Doch die Gunst der Göttin hat einen hohen Preis. Während Syllia immer tiefer in die Dunkelheit stürzt und Scátha ihren Geist vergiftet, wächst auch die Bedrohung für ihre Heimat Elunestris. Durch Scáthas Befreiung öffnet Syllia die Pforten zur Totenwelt Murra Erabys und bringt alle, die sie liebt, in Gefahr.

Gib acht. Du wirst nie wieder heil sein, wenn du Scátha in die Nähe deines Herzens lässt.

Dark Fantasy, die dich heimsuchen wird! In Scátha findest du Piraten, Tattoomagie und Bodyhorror (und garantiert keine Romance)

Conny Mang

Meinen Buchblog "Connys Bücherchaos" findet ihr auf Instagram

Schreibe einen Kommentar