Mit dem Recht zu kämpfen (Rieke Erichsen)

Du betrachtest gerade Mit dem Recht zu kämpfen (Rieke Erichsen)

Im zweiten Teil der Reihe habe ich Jule und Richard fest beide Daumen gedrückt und es hat zumindest ein kleines Happy End gegeben. Das Ende jedoch ist niederschmetternd. Wer steht mit Jules gewalttätigen Exfreund in Kontakt? Wer führt Anschläge auf das Paar durch? Ist es in seinem Auftrag? Ist es jemand ganz anderes? Es treibt im dunklen Aussenbereich der Story ein Schatten sein verheerendes Unwesen. Nicht zu sehen, nicht zu greifen und nicht einzuschätzen. Die Schrecken des ersten Teils wurden hier durch einen viel schlimmeren Terror ersetzt.

Auf jeden Fall gibt es hier aber auch sehr viele positive und glückliche Momente, Vertrauen und Verständnis, das Aufbauen einer Beziehung und die zaghaften sexuellen Annäherungen….. aber auch Rückschläge und Ängste. Die Protagonisten sind mega sympathisch und fein aufeinander abgestimmt. Sei es Jules Arbeitskollegen (mit einer Ausnahme …diesen Vogel kann ich so gar nicht einschätzen), ihre Freunde, Richards Freunde und natürlich die beiden Hunde Remus und Sirius. Das Zusammenspiel passt. Der Schreibstil ist flüssig und unterhaltsam mit der richtigen Portion Tragik und Dramatik.

Nach dem ersten Teil wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht und nun nach dem Zweiten brauche ich !!mega wichtig!! den dritten Teil.

Conny Mang

Meinen Buchblog "Connys Bücherchaos" findet ihr auf Instagram

Schreibe einen Kommentar