Ein Schneesturm in Irland

You are currently viewing Ein Schneesturm in Irland

Nicht nur Kanada hat es mir angetan. Irland ist mein absoultes Herzensland! Als ich die Buchbeschreibung für SCHNEESTURM von Triona Walsh gelesen habe, war es um mich geschehen und fing direkt an zu lesen…

Was erwartet dich in dem Buch?

Cara und ihre Freunde treffen sich nach vielen Jahren in ihrer Heimat, der irischen Insel Inishmore, wieder. Ein tragisches Ereignis hatte die Freunde vor 10 Jahren getrennt, doch nun, am Jahrestag des Unglücks, gibt es ein Wiedersehen. Doch noch bevor sie sich versammeln können, trifft ein Schneesturm die kleine Insel im Atlantik und schneidet sie vom Festland ab. Als wäre das noch nicht dramatisch genug, bekommt Cara die Nachricht, dass auf der rauen Insel ein Mord geschehen ist. Und sie kennt das Opfer…

Meine Meinung zum Buch

Ich habe mich immer gefragt, was das Wort “atmosphärisch” aussagt. Seit diesem Buch weiß ich es. Vielleicht, weil ich selbst mal auf Inishmore zu Gast war und weiß, wie es sich dort anfühlt. Es ist eine raue Insel mit traditionsbewussten Bewohnern, die in einer historische Kulisse von Steinmauern und alten Cottages leben. Und das Buch hat mich direkt wieder auf diese Insel geholt.

Die Geschichte baut sich langsam auf, aber die Spannung ist sofort da. Man wundert sich, was da gerade vorsichgeht und ob diese Menschen, von denen man gerade liest, wirklich einmal Freunde gewesen sind. Man spürt die Anspannung, wie weit sich die ehemaligen Freunde voneinander entfernt haben und wie schnell sie einander misstrauen. Sympathie und Antipathie sind schnell abgewogen und ich hatte direkt meine Lieblinge im Buch, denen ich nur das Beste gewünscht habe.

Die kleinen Ausflüge in die Gaeltacht – die Regionen Irlands, in denen noch traditionell irisch-gälisch als Alltagssprache gesprochen wird – fand ich wunderschön. Auch wenn ich mich dabei ertappt habe, immer noch zu versuchen, sie (richtig) auszusprechen, obwohl ich weiß, dass das für einen “Sprachfremden” wie mich kaum möglich ist. Ich habe diese Bezüge zu meinem geliebten traditionellen Irland sehr geliebt!

Und dieses Buch hat mich aus meiner Leseflaute geholt, denn ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Ich habe es so schnell wie kaum ein anderes fast schon eingeatmet und jede einzelne Seite sehr genossen. Die Charaktere sind so gut herausgearbeitet, dass man einigen schon von vornherein nicht so recht über den Weg traut. Man weiß halt nur nicht genau warum. Aber im Laufe der Geschichte findet man es heraus. Und wird dann trotzdem von den Wendungen und dem kalten Schauer, der einem über den Rücken läuft, überrascht wie von einem Schneesturm.

Buecherstrolch

Ich lese für mein Leben gern und bin dankbar dafür, dass ich durch die Autoren der tollen Geschichten so viele interessante Leben und Geschichten begleiten und an wundervolle Orte reisen darf. Facebook: https://www.facebook.com/buecherstrolch

Schreibe einen Kommentar