Der Archivar (Mila Bagrat)

You are currently viewing Der Archivar (Mila Bagrat)

Was passiert mit den Menschen, mit Ereignisse von besonderer oder weniger besonderer Bedeutung, mit dem Leben jedes einzelne Lebewesen wenn wir es vergessen? Was passiert mit den Erinnerungen die noch immer in dieser Welt sind? Freya ist 10 Jahre alt und der letzte Archivar. In Berlin begleitet sie der sprechende Waschbär Björn und sie geraten von einer Gefahr in die nächste. Diese Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten wurden wundervoll bildreich beschrieben wie auch ihre Geschichte, sowohl die wunderschön glänzende als auch die tief traurig und tragische werden hier gekonnt in die Geschichte mit eingebaut. Weiter wird das Augenmerk auf unsere jetzige Gesellschaft gelenkt…. Unsere Wegwerf- und Konsumgesellschaft aber auch die Probleme mit den Tieren (hier besonders die Wachsbären in der Großstadt) werden thematisiert. Ein spannender und unterhaltsamer Schreibstil, unverhoffte Wendungen und einen skeptischen Blick, in die heutige Lebensweise der Menschen, machten die Story zu einem wundervollen Leseereignis.

Klappentext

Magische Abenteuer mitten in Deutschland? Nein, unmöglich! Abenteuer passieren doch immer woanders! Dasselbe hat auch die zehnjährige Freya Weiden gedacht, als sie ihre erste Schulreise nach Berlin antrat – und dann geht alles schief, was nur schief gehen kann – sie wird von einem alptraumhaften im dichten Nebel verhüllten Monster namens Numerus bedroht und von den bildschönen aber unheimlichen Menschen, die sich Blender nennen, verfolgt. Dabei trifft sie den liebenswerten sprechenden Waschbären Björn, der ihr das Leben rettet und zu ihrem besten Freund wird (denn ein Freund ist ein Freund, klein, groß, flauschig – egal), sowie ihre eigene höchst ungewöhnliche Oma, von deren Existenz Freya gar nichts ahnte! Berlin steckt voller Rätsel und die Einzige, die sie alle lösen kann ist Freya. Der Wettlauf um die Zeit beginnt – schafft es Freya mit Björns Hilfe den Kampf gegen Numerus und seine Armee für sich zu entscheiden?

Conny Mang

Meinen Buchblog "Connys Bücherchaos" findet ihr auf Instagram

Schreibe einen Kommentar