Belladonna von Adalyn Grace

You are currently viewing Belladonna von Adalyn Grace

Inhalt:

Signa ist vom Tod berührt. Seit ihre Eltern gestorben sind, glauben ihre Verwandten, dass sie verflucht ist. Bis Signa eines Tages von ihrem Cousin in das wunderschöne Herrenhaus Thorn Grove eingeladen wird. Die rauschenden Bälle und eleganten Gäste faszinieren Signa, doch der Glanz verbirgt ein düsteres Geheimnis. Die Tochter des Hauses, Blythe, wurde vergiftet und der Täter steht der Familie näher als vermutet. Als der Tod dann höchstpersönlich erscheint, um Signa bei dem Rätsel zu helfen, weckt er in ihr verbotene Gefühle, die sie in einen dunklen Abgrund reißen könnten …

~

Ich habe sehr unterschiedliche Meinungen über das Buch gehört, aber ich fand die Geschichte wahnsinnig spannend und sehr interessant. Und ich würde sagen, allen denen Stalking Jack the Ripper mochten, werden diese Buch auch gut finden.

Ich habe bis zum Schluss nicht gewusst wer es war, dafür war mir die Sache mit dem Tod und seiner Form doch relativ schnell klar. 

Die Figuren waren sehr interessant. Signa war eine tolle Protagonistin, genauso wie der Tod. Die ganzen Geheimnisse und Lügen welche sich durch das Buch erstrecken, machen das Rätsel raten noch spannender und man fiebert automatisch mit. 

Der Schreibstil war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man einmal drin war taucht man auch schon in die Geschichte ein. Das Cover finde ich auch sehr schön. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Eine klare Leseempfehlung für jeden der gerne mal einen historischen Mystery-Romantasy-Roman lesen möchte.

5/5  💫 

[Rezensionsexemplar]

lilis_library

Hey, ich bin Lili und studiere zurzeit. Ich lese gerne Romantasy, aber auch nur Fantasy oder (Dark) Romance (NA/YA)! Mehr von mir findet ihr auf meinem Buchblog und auf meiner Instagram-Seite.

Schreibe einen Kommentar