April Onlyone

Singer, Songwriter, Free Spirit

"Die wahrhaft wichtigen Fähigkeiten sind Zuhören, Empathie und die Kunst, in jedem Gespräch nicht nur Worte, sondern auch die unausgesprochenen Gefühle und Bedürfnisse zu verstehen. In der Tiefe dieser Verbindung liegt die Kraft, Brücken zu bauen, wo vorher Mauern standen"
Portrait April Onlyone
April Onlyone
Musikerin

April Onlyone, geboren am 5. April 2004 in einer kleinen Küstenstadt in Norddeutschland, wuchs in einer musikliebenden Familie auf, wo die Klänge von Jazz und Soul ihre Kindheit prägten. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Singen und begann mit zehn Jahren, eigene Lieder zu schreiben. Ihre Musik ist eine Reflexion ihrer Seele – voller Hoffnung, Leidenschaft und einer unerschütterlichen Überzeugung an das Gute im Menschen.

April ist nicht nur auf der Bühne ein Star, sondern auch ein bodenständiges Mädchen, das die Natur liebt und in ihrer Freizeit gerne wandern geht. Sie ist auch eine begeisterte Leserin und zieht Inspiration aus Büchern über persönliche Entwicklung und die Geschichten großer Musiker. Trotz ihres jungen Alters hat April eine reife Perspektive auf das Leben und sieht Musik als ihre Art, mit der Welt zu kommunizieren und Positivität zu verbreiten.

Neben ihren eigenen Songs hat Sie einige Liebeslieder mit Christopher Erickson aufgenommen, der sonst mit seiner Band “Erickson’ Odyssey” unterwegs ist.

Ausgewählte Stücke

Den Song “Gratitude is a gift” hat April nach ihrer
Rundereise durch Irland im irischen Stil aufgenommen.

In ihrem Song “Anchores in the Storm” erklärt April,
dass man immer für seine Freunde da sein soll – auch bei rauer See.

Veröffentlichungen

Album Encouragement von April Onlyone

Encouragement (2022)

April Onlyones Debütalbum “Encouragement” ist eine lebendige und aufmunternde Sammlung von Songs, die eine Vielzahl von Themen rund um Selbstliebe, Belastbarkeit und Positivität behandeln. Das Album ist eine Einladung an die Hörer, sich auf eine Reise der Selbstentdeckung zu begeben, ihre Individualität anzunehmen und ein Gleichgewicht im Chaos des täglichen Lebens zu finden.

Beginnend mit Tracks, die sich mit Selbstliebe und Selbstakzeptanz befassen, ermutigt April ihre Zuhörer, ihre Unvollkommenheiten anzunehmen und Stärke in ihren Schwächen zu finden. Songs über Durchbrüche und das Überwinden von Hindernissen dienen als kraftvolle Hymnen für alle, die vor Herausforderungen stehen, und erinnern sie daran, dass Beharrlichkeit zum Triumph führen kann.

Cover für Life Lessons von April Onlyone

Life Lessons (2023)

April Onlyones Album „Life Lessons“ ist ein zartes, introspektives Werk, das die Essenz ruhiger Popmusik einfängt und in eine tiefgründige Reflexion über das menschliche Dasein umwandelt. Mit einer Mischung aus sanften Melodien und nachdenklichen Texten nimmt uns April auf eine musikalische Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens mit, die von persönlichem Wachstum, Herausforderungen und der unumgänglichen Schönheit der menschlichen Resilienz geprägt ist.

Die narrative Bogen dieses Albums ist sein stärkster Punkt. Von den ersten Tönen von „Echoes of my Dream“, die den Zuhörer einladen, in die Welt der Träume und Wünsche einzutauchen, bis hin zum abschließenden Akkord von „Full Circle“, der die Akzeptanz und das Verständnis des Lebenskreislaufs symbolisiert, zeichnet April ein umfassendes Bild der menschlichen Erfahrung. Die sorgfältige Auswahl und Anordnung der Lieder spiegeln eine Reise des Erkennens und der Selbstfindung wider, die universell und doch intim ist.

Cover für Only Love von April Onlyone

Only Love (2023)

April Onlyone entfaltet auf ihrem dritten Studioalbum “Only Love” eine fesselnde musikalische Reise durch die Facetten der Liebe. In acht sorgfältig komponierten Liedern erforscht sie die Komplexität und Zerbrechlichkeit menschlicher Beziehungen. “Take Another Look (Love at Second Sight)” eröffnet das Album mit der erfrischenden Botschaft, dass wahre Liebe oft Zeit braucht, um sich zu offenbaren und dass zweite Chancen unerwartete Tiefen eröffnen können. In “Small Things, Big Shadows” thematisiert April die alltäglichen Herausforderungen in Beziehungen und die Schatten, die kleine Missverständnisse werfen können. “Colors of Our Harmony” spiegelt die künstlerische Verbindung zwischen zwei Liebenden wider, deren unterschiedliche Ausdrucksformen sie schließlich in einer gemeinsamen Harmonie vereinen. “Through Every Change” verspricht Beständigkeit in einer Welt voller Veränderungen, eine Hymne auf die Stärke dauerhafter Liebe. “Right Here, Right Now” feiert den Augenblick und die Schönheit des Jetzt, während “Love’s Light” die motivierende Kraft der Liebe hervorhebt. “Shine with Me!” ruft dazu auf, gemeinsam zu strahlen und jeden Moment voller Freude und Hoffnung zu leben. Abschließend bringt “Skyward Hearts” die unendliche Freiheit und das Hochgefühl der Liebe zum Ausdruck, die über den alltäglichen Sorgen schwebt. Mit “Only Love” präsentiert April Onlyone ein Album, das nicht nur durch seine musikalische Vielfalt, sondern auch durch seine emotionale Tiefe und poetische Texte beeindruckt.

Cover für das Album Party for Two von April Onlyone

Party for Two (2024)

April Onlyone kehrt mit ihrem vierten Studioalbum zurück, einem lyrischen Meisterwerk, das die verschiedenen Dimensionen der Liebe erkundet. Mit einem Ensemble von neun einfühlsam komponierten Liedern fängt April die subtilen Emotionen und intimen Momente der Liebe ein, wobei jeder Song eine eigene Geschichte erzählt.

“In the Silence of Your Arms” eröffnet das Album mit einer tiefgründigen Feier der stummen Verbindungen, die in der Umarmung eines geliebten Menschen gefunden werden, eine Hommage an die Stärke und den Trost, die in stiller Liebe gefunden werden. “Echoes of Our Whispered Love” erweitert diese Thematik durch die Betonung der stillen, doch nachhallenden Momente der Liebe, die unser Leben prägen. “Moon’s Gentle Kiss” beschwört die romantische Stimmung der Liebe im Mondschein herauf, während “Driftwood Dreams” die Metapher von treibendem Holz verwendet, um die beständige, sich entwickelnde Natur der Liebe zu illustrieren. “Lingering Touch of Twilight” bietet eine breitgefächerte musikalische Darstellung von Liebe, die den Übergang vom Tag zur Nacht einfängt und dabei die Tiefe und Dauerhaftigkeit von Beziehungen betont.

Die zweite Hälfte des Albums bringt weitere Facetten der Liebe zum Vorschein. “Tender Shades of Love” feiert die Vielfalt der Liebe, die durch das Bild eines farbenfrohen Sonnenuntergangs symbolisiert wird. “Sighs of the Sea at Night” entführt die Zuhörer in eine nächtliche Meereskulisse, in der die Seufzer der See die Geschichten großer, unergründlicher Liebe erzählen. “Silhouettes of Serenity” malt Bilder von friedvollen Momenten mit einem geliebten Menschen, und “Dancing in the Haze of Dawn” beschließt das Album mit einem lebensbejahenden Aufruf zum Tanz im frühen Morgenlicht. Dieses Album ist eine Ode an die Liebe in all ihren Formen und Ausdrücken, eingefangen in Aprils einzigartigem musikalischen Stil und ihrer poetischen Textkunst. Es ist eine Einladung, die Liebe in all ihren Schattierungen zu erkunden und zu feiern.