Am 4. Advent morgens um vier (Klaus Kordon)

Du betrachtest gerade Am 4. Advent morgens um vier (Klaus Kordon)

Heute möchte ich euch ein besinnliches Weihnachtsbuch vorstellen.
.
“Am 4. Advent morgens um vier” ist von Klaus Kordon geschrieben, von Jasmin Schäfer ( @jasmin.schaefer.illustratorin ) illustriert und im Beltz&Gelberg Verlag ( @beltzundgelberg ) erschienen.
.
Wie der Klappentext bereits verrät, geht es um Andreas, der sich mehr Glück wünscht. Also befolgt er den Rat des alten Hinnerk und schreibt seinen Wunsch am vierten Advent morgens um vier in den Schnee. Denn so sollen Wünsche in Erfüllung gehen.
.
Die Geschichte wirkt von Anfang an sehr ruhig und unaufgeregt und hat mich von ihrer Art an Geschichten erinnert, die ich in meiner Kindheit (zu Weihnachten) vorgelesen bekommen habe. Sie strahlt eine gewisse Wärme und Herzlichkeit und gleichzeitig eine wahnsinnige Schlichtheit aus und ermutigt dazu, sich auf das Wesentliche zu besinnen und darüber nachzudenken, was man sich wirklich wünscht und wie man auch anderen Glück bescheren kann.
Das hat sowohl mir, als auch den Kindern sehr gut gefallen.
Die Illustrationen unterstreichen die Geschichte wunderbar und alles in allem lädt das Buch dazu ein, sich auf das Wesentliche zu besinnen und dankbar zu sein.
.
Ich kann dieses Buch all denjenigen empfehlen, die eine schöne, unaufgeregt Weihnachtsgeschichte suchen, die sich auf das Wesentliche besinnt.

eine.kissenschlacht

Ich bin Mama von zwei wunderbaren Kindern und wir sind absolut lesbegeistert. Daher reichen meine Rezensionen von Kinder- und Jügendbüchern bis hin zu Büchern für Erwachsene und ich hoffe, dass ich den einen oder die andere mit meinen Rezensionen für ein paar tolle Bücher begeistern kann. Meinen Buchblog findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar